Harman Kardon 
 

Eine Marke die bekannt ist für hochwertige Produkte. Trifft dies aber auch auf den Harman Kardon Omni 20+ zu?

Finden wir es heraus!

Lieferumfang und Verpackung:


Zunächst einmal wird der Omni 20+ in einer ansprechenden mit Produktfotos verzierten Umverpackung geliefert.
Im Inneren ist alles schön aufgeräumt und sicher verpackt. Der Omni 20+ selbst befindet sich in einer extra Tüte. Diese soll bei Temperaturschwankungen vor Schäden beim Transport durch Schwitzwasser schützen. Des weiteren befindet sich neben dem Omni je ein Netzkabel für EU und GB, sowie Schnellstart-Guide, Handbuch und Garantiekarte im Karton.

 

Design:


Der Omni 20+ kommt in einem ansprechenden Design daher. Er ist in schwarzem Mattlack gehalten und besitz metallische Zierelemente. Desweiterem werden die verbauten Lautsprecher von einem schwarzen Stoff verdeckt auf dem sich der Harman Kardon Schriftzug befindet. Dieser befindet sich auch auf der Metallabdeckung des rückseitig eingelassenen Subwoofers. Auf der Unterseite der Omni finden wir in einer eingelassenen Nische die Anschlüsse für AUX und Ethernet sowie einen Reset und WPS Knopf.

Technische Daten:


Laut Herstellerangaben befinden sich im Omni 20+ neben einem Subwoofer 2 Hoch- und 2 Tieftöner welche zusammen einen Frequenzgang von satten 53 Hz bis 20kHz ermöglichen. Für Zuspieler besitzt der Omni mehrer Möglichkeiten der Konnektivität. Dieser besitzt zunächst einmal ein WLAN Modul für das 2,4 und 5 Ghz Band (IEEE 802.11 n/ac). Wer keinen WLAN Router besitzt kann den Omni auch über den vorhanden Ethernet Anschluss mit dem Internet verbinden. Desweiteren ist ein Bluetooth Modul verbaut mit einer Reichweite von ca. 10m. Als kleines Schmankerl besitzt der Omni einen 3,5mm AUX-Eingang um auch ältere Geräte anschließen zu können.

 

Praxistest und Klang:


Nachdem der Omni ausgepackt und aufgestellt wurde ging es als erstes ans Einrichten. Vorsorglich hatte ich mir bereits die Harman Kardon Control App installiert mit der es ganz einfach sein sollte -
mit betonung auf SOLLTE! Zunächst einmal begann der Omni zu blinken was einem Signalisierte das er bereit zur Einrichtung ist. Die App hat ihn auch recht schnell erkannt doch nach der Eingabe meines WLAN Passwortes passierte garnichts mehr. Es schien als habe sich die App aufgehangen was dazu führte das der Omni mittels Reset Knopf zurückgesetzt werden musste, da er sonst keine weitere Einrichtung mehr zuließ. Also auf zum 2. Versuch dachte ich. Vielleicht hast du auch das Passwort falsch eingegeben (kann ja immer mal passieren). Also habe ich das Passwort eingegeben und genau aufgepasst das alles passt. Das Ergebnis war ein 2. Reset… Bereits leicht genervt versuchte ich es über den WPS Weg. Hier funktionierte das Herstellen der Verbindung auf anhieb und ohne Probleme?! Woran es liegt kann ich nicht sagen und ich schob es erst einmal auf das sehr lange Passwort.

Nun konnte ich den Klang testen. Dieser hat mich von Anfang an überzeugt auch wenn meine Hifi Anlage die gleiche Klangqualität für den selben Preis bietet. Der Omni 20+ bietet einen satten und warmen Klang mit ausgwogenen Mitten und klaren Höhen welche nur sehr selten zum zischeln neigen. Der Bass ist schön satt und niemals Aufdringlich. Hier hat Harman Kardon vieles richtig gemacht – zumindest so lange bis die Verbindung abbricht. Was bei mir leider häufiger und relativ sporadisch auftrat.
Anders sieht es da aus wenn man die Musik über Bluetooth auf den Omni schickt. Hier spielt er über mehrere Stunden hinweg ohne Aussetzer. Ich dachte zunächst ob vielleicht das WLAN Modul kaputt sei und wurde dann eines Besseren belehrt.
Stellt man nämlich aus 2 Omni 20+ einen Stereoverbund her spielen Beide zusammen per WLAN über Stunden hinweg ohne Probleme. Ich habe mich sehr gewundert aber immerhin liefen sie jetzt sauber durch.

 

Fazit:


Auf Grund der Softwareprobleme und Verbindungsabbrüche kann ich den Omni 20+ von Harman Kardon nur bedingt empfehlen. Er besitzt zwar einen sehr guten Klang der durchaus mit einer Hifi Anlage im gleichen Preissegment mithalten kann. Jedoch finde ich den Preis, gemessen an der gebotenen Leistung, etwas zu hoch. Hier hätte ich mir von Harman Kardon einfach mehr erwartet.