Der SoundBeast ist ein Stereo In-Ear Bluetooth Kopfhörer von Relict aus dem unteren Preissegment. Er kostet inkl. Hartschalentransportbox um die 20€. Aber ist er sein Geld auch wert?
 
Finden wir es heraus!
 
Lieferumfang und Verpackung:
 
Geliefert wir der SoundBeast - Tripple Bass in einer Hartschalenbox. Diese ist wiederum lediglich eingetütet, was aber auch an Amazon Prime liegen könnte. In der Transportbox finden wir neben dem Kopfhörer auch noch die obligatorischen Silikonohrstöpsel in 3 verschiedenen Größen, ein Micro-USB Kabel, sowie ein kleines Handbuch mit Erklärungen der wichtigsten Funktionen.
 
Design:
 
Der SoundBeast kommt wie auf den Produktfotos zu erkennen in einem ansprechenden, sportlichen Design in schwarz/grün daher.
 
Er besteht Hauptsächlich aus Plastik und Silikon. Letzteres wird für die Ummantelung des gelungen Kopfhörerkabels, welches als Flachband ausgeführt wurde, verwendet.
Er wirkt trotz dieser Materialwahl gut verarbeitet und wertig. Auch wenn hier und da minimale Übergänge zwischen den Kunststoffteilen zu sehen sind.
 
Für einen sicheren Halt des Kopfhörers sorgen jeweils Silikonbügel. Dadurch ist der SoundBeast auch für sportliche Aktivitäten geeignet. Nur Schwimmen gehen sollte man nicht mit ihm, denn er ist nur Spritzwasser geschützt und nicht wasserdicht!
Was aber vollkommen in Ordnung geht.
 

 

 

 
Praxistest:
 
Im täglichen Gebrauch konnte der SoundBeast nicht ganz überzeugen.
Er ließ sich zwar sehr leicht mit Smartphone und Co. koppeln, jedoch war das Ändern der Lautstärke sowie das Skippen von Songs teilweise recht fummelig. Es mussten die entsprechenden Tasten nämlich einige Zeit gedrückt gehalten werden um die Lautstärke zu ändern. Drückt man jedoch zu kurz wird der aktuelle Song geskippt. Hier benötigt es etwas Zeit sich an die Steuerung zu gewöhnen.
Man kann diese Probleme natürlich auch umgehen in dem man die Änderungen an der Quelle vornimmt, aber wozu hat man dann die Tasten.
 
Nun zur Akkulaufzeit. Diese beträgt etwa 5 Stunden und ist somit auch für längere Rad- und Wandertouren geeignet. Leider wird man "fast schmerzlich" an das Ende der Nutzung erinnert. Geht nämlich der Akku zur neige bekommt man eine "Low Battery" Warnung angesagt - und das leider sehr laut! Ich würde daher empfehlen den Kopfhörer nicht für Kinder zu verwenden und ihn generell knapp vor dem Ende der Laufzeit aufzuladen. Dieses dauert dann für eine volle Ladung etwa 2 1/2 Stunden (bei 2,4A).
 
Im Reichweitentest konnte sich der kleine wiederum gut schlagen. Der Hersteller gibt eine maximal Reichweite von 10m an. Dieser Wert bezieht sich in der Regel auf Ideale Bedingungen weshalb wir im Praxistest auf etwa 6-7m gekommen sind. Diese Entfernung dürfte man in der Praxis selten erreichen. Während meiner Testzeit kam es jedenfalls zu keinen nennenswerten Aussetzern.
 
 
Der Klang:
 
Kommen wir zu guter Letzt zum Klang. Hier kann der SoundBeast seine wahren Stärken zeigen. Er spielt gut durchzeichnete Höhen und Mitten klingen sauber und klar. Die Bässe kommen kräftig und trocken daher, drohen allerdings je nach Quelle etwas zu übersteuern. Für Liebhaber von basslastiger Musik aber genau richtig. Die Silikonohrstöpsel dichten sehr gut ab. Außengeräusche sind kaum zu hören und unsere Musik wird von Außen überhaupt nicht wahrgenommen.
 
Einen einzigen Schnitzer leistet sich der SoundBeast dann doch klanglich. 
Wird nämlich kein Song wiedergegeben ist ein leichtes Rauschen wahrzunehmen.
Was uns aber nicht weiter gestört hat.
 
 
Fazit:
 
Im Großen und Ganzen ist der SoundBeast Tripple Bass ein solider Bluetooth Stereo Kopfhörer zu einem annehmbaren Preis. (UVP: 21,90€) Wer mit den Statusmeldungen leben kann oder generell weniger wie 5 Stunden am Stück Sport treibt kann hier gut und gerne zugreifen.
Man bekommt ein recht gutes Stück Technik für kleines Geld.